Vorstand

Vorstand

Dr. Burghard Flieger
Öffentlichkeitsarbeit

Ich bin Mitgründer der Solar-Bürger-Genossenschaft und von Beginn an als Vorstand dabei. Mein Schwerpunkt liegt auf strategisch-konzeptionelle Themen, Genossenschaftsfragen sowie Artikel und Vorträge zur Solar-Bürger-Genossenschaft. Ich bin ebenfalls Vorstand und wissenschaftlicher Leiter der innova eG – Partnerschaft für neue Genossenschaften (www.innova-eg.de), die für Qualifizierungen und Beratungen aller Formen von neuen Genossenschaften kompetenter Ansprechpartner ist. Gruppen werden durch die innova in die Lage versetzt, neue Genossenschaften – auch Energiegenossenschaften – zu gründen und sich mit dieser Organisationsform am Markt zu behauptet.

Vorstand

Joachim Merkle
Planung und technische Umsetzung der Photovoltaik-Projekte

Seit 2009 bin in der Solar-Bürger-Genossenschaft ich als Vorstand aktiv. Eine Energiewende mit breiter bürgerschaftlicher Beteiligung ist seit Anfang an die treibende Motivation für mein Engagement in der Genossenschaft.

Das Hauptaugenmerk meiner Vorstandstätigkeit liegt in der Planung und Leitung der technischen Umsetzung von Photovoltaik-Projekten. Hierfür bringe ich meine jahrelange berufliche Expertise in der Realisierung von Solarstromprojekten ein. 

Vorstand

Dr. Timea Helfrich-Hau
Business Management

Der Klimaschutz liegt mir persönlich sehr am Herzen. Ich bin überzeugt davon, dass der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien beim Erreichen der Klimaziele eine entscheidende Rolle spielen wird. Die Solar-Bürger-Genossenschaft setzt sich für eine dezentrale Energiewende ein, bei der Aspekte wie Regionalität und Nachhaltigkeit von großer Bedeutung sind. Mit diesem Leitbild kann ich mich zu 100 % identifizieren, weshalb ich mir keine sinnvollere Aufgabe vorstellen kann, als mich auch beruflich für eine klimafreundliche und nachhaltige Zukunft einzusetzen.

Für die Arbeit bei der Genossenschaft bin ich bestens qualifiziert. Nach meiner Promotion an der Forstwissenschaftlichen Fakultät in Freiburg habe ich zuerst ein mehrmonatiges Praktikum beim fesa e.V. absolviert. Die Freude an der Arbeit bei dem fesa e.V. hat mein Interesse für den Klimaschutz weiter verstärkt, sodass ich direkt anschließend eine Weiterbildung zur kommunalen Energie- und Klimaschutzmanagerin unternommen habe.

Fortan kümmere ich mich bei der solargeno hauptsächlich um die Aufgaben im Büro- und Projektmanagement. Bei Fragen rund um die Themen Mitgliedschaft und Verwaltung bin ich ab sofort Ihre erste Ansprechpartnerin. Selbstverständlich können Sie sich auch mit anderen Anliegen rund um die solargeno gerne an mich wenden. Ich freue mich sehr auf die neue Funktion, die gute Zusammenarbeit mit meinen engagierten Kolleginnen und Kollegen und dass ich gemeinsam mit unseren Mitgliedern einen wertvollen Beitrag für die Energiewende leisten kann.

Vorstand

Arno Tschunke
Projektentwicklung

Seit dem 1. Oktober 2020 bin ich nun offiziell Mitarbeiter der Solargeno, habe aber schon einige Wochen zuvor versucht, die Arbeit und deren Strukturen, die Projekte, die Kolleginnen und Kollegen aber vor allem die Philosophie unserer Genossenschaft näher kennenzulernen.

Was ich in dieser Zeit gelernt und beobachtet habe, hat mich in meiner Entscheidung bestärkt, meine Kenntnisse und Erfahrungen zur Förderung des genossenschaftlichen Gedankens aber auch zur Weiterentwicklung der dezentralen Energiewende einzubringen.

Mehr als 15 Jahre war ich als Firmengründer und Geschäftsführer eines Freiburger und US-amerikanischen Unternehmens für Erneuerbare Energien tätig. Ich habe Strukturen geschaffen, Mitarbeiter eingestellt und geführt, Unternehmensnetzwerke aufgebaut, Projekte initiiert und umgesetzt.

In meiner nun wohl letzten beruflichen Herausforderung möchte ich meine ganzen persönlichen und beruflichen Erfahrung einer Sache widmen, die schon viel geschafft hat, bei der es allerdings auch noch viel zu tun gibt, nämlich die Energiewende durch genossenschaftliche Arbeit weiter voranzubringen. Ich freue mich sehr darauf.

Foto-Arno

Vorstand

Kaj Mertens-Stickel
Teamassistenz

Die notwendigen Veränderungen sind mit einer Energiewende bei Weitem nicht erledigt. Unsere wirtschaftlichen Strukturen sind darauf ausgerichtet, dass immer möglichst viel verbraucht und konsumiert wird – in einem stofflich geschlossenen System wie der Erde unvorstellbar. Ein organisches Wirtschaften ist doch nur gemeinschaftlich möglich. Darum hat mich das Modell der Energiegenossenschaften überzeugt. Von 2011 bis 2020 habe ich mich um das Tagesgeschäft der Solar-Bürger-Genossenschaft gekümmert – eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe! Inzwischen bin ich aus privaten Gründen nach Berlin-Brandenburg abgewandert, unterstütze aber weiterhin als Vorstandsmitglied die Geschäftsführung.

 

Aufsichtsrat

Aufsichtsrat

Christian Geissler
Aufsichtsratsvorsitz

Ich habe Rechts- und Sozialwissenschaften in Freiburg studiert und war mehrere Jahre in einem Umwelt-Ingenieurbüro als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Danach wechselte ich in die Erwachsenenbildung und gründete das Institut für Fortbildung und Projektmanagement (www.ifpro.de).

Seit vielen Jahren bin ich Dozent und Lehrbeauftragter für Projektmanagement an den Universitäten Freiburg und Lüneburg, für nicht-technischen Umweltschutz an der Hochschule München und für das Thema „Europäische Integration“ an der Universität Mulhouse (F).

In der Solar-Bürger-Genossenschaft bin ich seit 15 Jahren Mitglied und seit 12 Jahren Vorsitzender des Aufsichtsrates (O-Ton „Ich bin leidenschaftlicher Genosse“).

Aufsichtsrat

Nico Storz
Schriftführer

Als Geschäftsführer des fesa e.V. stieg ich 2010 tief in die Bürgerenergie ein. Umfangreiche Erfahrungen mit Energiegenossenschaften sammelte ich anschließend als Berater für Energiegenossenschaften des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes. Nach sechs Jahren als Bereichsleiter für Klimaschutzkampagnen an der Energieagentur Regio Freiburg bin ich inzwischen für die bundesweite Dachgenossenschaft Bürgerwerke eG tätig.

Aufsichtsrat

Arnold Löffler

Ich bin gelernter Einzelhandelskaufmann und habe nebenberuflich Betriebswirtschaft studiert. Nachdem ich Erfahrungen mit einem BHKW gemacht hatte, gründete ich eine Arbeitsgruppe für die Installation von BHKWs. 2011 bekam ich Kontakt mit der Solar-Bürger-Genossenschaft, die BHKWs als Übergangstechnologie bewerben und installieren wollte. So trat ich der solargeno bei und war in der BHKW-Gruppe aktiv. Seit ca. 2013 arbeite ich im Aufsichtsrat mit.

Aufsichtsrat

Dr. Harald Schäffler
Zweiter Vorsitzender

Mein persönliches „Wende-Erlebnis“ hatte ich schon in den 80er-Jahren, als ich vor den Stacheldrahtzäunen der Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf demonstrierte. Seitdem setze ich mich für eine nachhaltige Energieversorgung ein, inzwischen mit meinem Ingenieur-Büro für klimagerechte Quartierskonzepte. Für mich bedeutet Nachhaltigkeit aber nicht nur, dass wir keine CO2-Emissionen mehr emittieren, sondern dass die Versorgung auch sozial gerecht ist. Deshalb bin ich von der solargeno so überzeugt, denn die klimagerechte Energiezukunft braucht gesellschaftliche Teilhabe, Kreativität und Bürgerbeteiligung und keine neuen Versorgungsmonopole wie noch im letzten Jahrhundert.

Aufsichtsrat

Julia Niethammer

Ich bin Bauzeichnerin und staatl. gepr. Umweltschutztechnikerin mit Schwerpunkt Erneuerbare Energien, ökologische Energienutzung und Energieberatung. Berufserfahrung habe ich im Bereich Photovoltaikanlagen, Bauzeichnen und Generationen-Wohnprojekte. Mir ist es wichtig, den Ausbau der Erneuerbaren Energien und die Energiewende voranbringen, so dass unsere nachfolgenden Generationen mit so wenig wie möglich Folgen des Klimawandels konfrontiert werden. Daher setze ich mich gern für innovative, nachhaltige Lösungen im Bereich Energie und Wohnen ein.

Aufsichtsrat

Niels Lomer

Seit ca. 16 Jahres arbeite ich für localwarming ingenieure im Bereich Bauphysik und Gebäudeenergetik.
Die Tätigkeitsschwerpunkte: Hygrothermische Simulationen, energetische Gebäudekonzepte und bautechnisch/bauphysikalische Messungen.
Energiewende gelingt nur über Interdisziplinarität und Holismus.